Du bist ok.

6. Juni 2020

Eine Geschichte über einen schei* Affen und dein Leben.

Du bist ok. Du bist ok, so wie du bist. Diesen Satz haben wir wohl schon des Öfteren gehört. Klingt irgendwie wie eine indianische Weisheit, die auf einer öffentlichen Toilette steht. Doch genau diese banale Weisheit, die vermutlich auf jeder zweiten öffentlichen Toilette steht, wurde zu einem Lebensmotto. Oder wie es Dieter Lange bezeichnen würde “Der Titel meines Buches”.

Manchmal wären wir gern anders, doch das hat niemals einen Zweck. Jeder ist auf seine Weise gut genug und auch perfekt.

Julia Engelmann

Doch nicht alle finden dich ok, so wie du bist. Wir kennen diese Energieräuber. Menschen, die uns Energie entziehen. Sei es der eigene Boss, die Stiefeltern oder die Ex-Freunde und Ex-Freundinnen. Doch von jenen ist hier nicht die Rede. Den größten Energieräuber übersehen wir allzu leicht. Uns selbst. Pardon – Worte sind sehr kraftvoll, deshalb muss ich es besser formulieren: Ich spreche von einem kleinen, verrückten, elenden und mit-seinem-Leben-unzufrieden Affenkönig, der tief in deinem Gehirn sitzt und über dein Leben und dich urteilt. Er ist jener Affe, der dich (ohne zu fragen) belästigt. Mit Worten, die wahrhaft weh tun: „Du bist ein Nichtsnutz. Sieh mal was deine Freunde / Freundinnen schon alles geschafft haben. Aja, und du siehst heute wieder mal verdammt hässlich aus.“ Du spürst es, nicht wahr? Er findet unsere Schwachstellen, benutzt die Worte, die uns am Meisten schmerzen und greift uns mit persönlichen Informationen messerscharf an.

Aber jetzt ist Schluss. Stopp. Sense. Wir schneiden ihm die Rübe ab. Der Thron wird neu besetzt. Mit duftenden Blumen, glitzernden Einhörnern, oder was dir sonst noch so gefällt. 6 Tipps um den Affenkönig vom Thron zu stürzen:


1.) Meditation

Du magst Meditation nicht? Dann wirf das Wort weg und ersetze es durch ein anderes Wort. Nenn’ es Affengehege säubern, Gedankenbeobachtung, Kopfhygiene oder BlaBla-Methode. Das Säubern des Affengeheges ist wohl eine der stärksten Methoden, um diesem Energievampir da oben nicht alles zu glauben. Affe gestürzt.

2.) Drück dich aus

Teile dich mit. Sprich deine Gefühle aus. Rede. Lache. Tanze. Zeichne. In dem Moment, in dem wir etwas von diesem Affenkönig preisgeben, erscheinen seine Gedanken, egal in welcher Form, bildlich vor uns. Das können Worte, Zeichen, Melodien oder Geräusche sein. Ein weiterer Vorteil des Mitteilens ist Folgendes: „Dein Gegenüber wirkt wie ein Spiegel und kann dem liebenden Tu-nicht-gut eine ordentliche Ohrfeige drüberziehen.“

3.) Lies’ ein Buch von Eckhart Tolle

Der Meister im Kampf gegen den elenden, volljammernden Affenkönig? Affenkönigbändiger Eckhart Tolle! Vorsicht: Beim ersten Mal kann sich der Affenkönig sehr erschrecken und macht die ersten Anzeichen von totaler Verrücktheit (ähnlich wie Homer von den Simpsons).

4.) Ein Satz

Du bist ok. Du bist ok. Du bist ok. Wiederhole es wie ein Mantra. Du bist ok. Du bist ok. Du bist ok.


5.) Tu’ Dinge, die dem Affenkönig nicht gefallen

Schwäche ihn durch Handlungen. möchte alles perfekt haben? Perfekt – dann spielen wir die Imperfektion aus. Besuche eine Disco und tanze so verrückt, wie es nur geht. Male ein Bild, so hässlich, wie es dir möglich ist. Bastle etwas zusammen, dass nie halten wird. Zeig’ ihm, dass du nicht auf die Welt gekommen bist, um ihm zu dienen, sondern um dein Leben so zu führen, wie du es möchtest.

6.) Diene anderen

Viele Gedanken, die der Affenkönig produziert, drehen sich um uns und nicht um andere. Hier eine mathematische Formel: wenn x, dann y, dann xy. Heißt auf Deutsch: Wenn ich mir viele Gedanken über mich selbst mache, dann finde ich auch viele Probleme über mich selbst. Wenn wir uns hingegen für andere einsetzen und Gutes tun, dann geht es um deren Probleme. Du beschäftigst dich mit jemand anderen. Nicht der Affenkönig steht im Mittelpunkt, sondern ein anderer Mensch.

Wir hoffen, wir konnten dir bei deiner ganz persönlichen Rebellion helfen. Der Affenkönig ist ein starker und flinker, dennoch nicht unbesiegbarer, Gegner. Schreib’ uns eine Nachricht, wenn der Affenkönig übermächtig erscheint. Wir schreiben dir Mut, Hoffnung und Zuversicht zurück. Du bist nicht allein. Und der wichtigste Satz nochmals am Schluss:

Du bist ok!

#highfive

euer RealTalk-Team